Sitzsack – Trendmöbel und mehr!

you-desmo

Ein Sitzsack ist eine wunderbare Komfortlösung für jedes Zimmer. Gegenüber dem starren Sessel hat er viele Vorteile, weswegen die trendige Relaxzone zum echten „Möbel-Verkaufshit“ geworden ist.

Was du alles mit einem Sitzsack anstellen kannst und worauf du im Optimalfall beim Kauf achten solltest, wird dir in diesem Artikel erklärt.

 

Was ist ein Sitzsack?

 

Kurzum: Ein Sitzsack ist ein gefüllter Sack, der sich in jeder erdenklichen Körperhaltung anpasst. Somit sitzt du immer bequem. Im Innern befinden sich kleine Kügelchen aus Schaumpolystrol, wodurch ein Höchstmaß an Flexibilität geschaffen wird. Da der Sitzsack nur bis zu einen gewissen Teil damit befüllt wird, kann er sich in jede gewünschte Sitzposition wandeln und ab einen bestimmten Punkt die nötige Gegenwehr leisten. Die Idee dahinter ist, dass sich der Sack genau an die körperliche Beschaffenheit anschmiegt. Relativ neu auf dem Markt sind die „Lamzac“ Sitzsäcke von Fatboy, die mit bloßer Luft gefüllt werden können.

Der Außenstoff kann aus ganz unterschiedlichem Material sein. Sehr beliebt sind Stoff und Leder. Im Falle des beliebten Sitzsack Fatboy Lamzac, ist das Außenmaterial ein Gemisch aus Polyester und Rip-Stop Nylon. Dadurch wird die Oberfläche maximal widerstandskräftig und kann sogar ohne Probleme auf Stein, Asphalt oder Sand genutzt werden.

Egal, wo du dich befindest, das flexible Möbelstück kann dir den optimalen Untergrund bieten, um auf ganzer Linie zu entspannen.

 

Man unterscheidet zwischen vier verschiedenen Sitzsack Typen:

 

  • Der Outdoor Sitzsack

 

Wie es der Name schon sagt, kann der Outdoor Sitzsack draußen verwendet werden. Egal ob Garten, Park, Freibad oder auf Reisen. Du hast immer und überall einen idealen Platz, um die Füße hochzulegen.

Das Material ist extra so beschaffen, dass nicht durch raue Untergründe geschädigt werden kann.

 

  • Der XXL Sitzsack

 

Dieser Sitzsack wird von Mal zu Mal beliebter. Ein ausgewachsener Mann kann sich darauf hinlegen und passt trotzdem noch auf mit vollem Umfang auf die Oberfläche. Wenn man sich nicht gleich hinlegen muss, passen sogar 2-3 Leute drauf. Die XXL Variante ist demnach eine Art flexible Couch.

 

  • Der Sitzsack Sessel

Für die, die es doch gerne etwas luxuriöser haben möchte, kann ein Sitzsack Sessel die richtige Wahl sein. Meist ist er mit einem hochwertigen Lederbezug versehen und macht optisch richtig was her.

Erfahrungsgemäß wird er als alternative Sitzmöglichkeit im Wohn- oder Schlafzimmer eingesetzt.

 

  • Der Lounge Sitzsack

 

Zuletzt gibt es noch eine ganz spezielle Form. Sie ähnelt ziemlich stark dem Sitzsack XXL, allerdings kann er sich nicht so leicht formen lassen. In der Regel ist bereits eine Schalenform vorgegeben.

Der Lounge Sitzsack kann sowohl indoor, als auch outdoor verwendet werden. Der XXL Sitzsack ist jedoch viel beliebter, da er abwechslungsreicher eingesetzt werden kann.

 

Warum sind Sitzsäcke so beliebt?

 

Das ist eine gute Frage! Letztendlich ist es wohl die perfekte Mischung aus Komfort und Funktionalität. Ein Sitzsack nimmt nicht viel Platz weg, kann schnell von der einen Ecke des Raumes in die andere Ecke geworfen werden und bietet in jeder erdenklichen Position eine einladende Gelegenheit zu relaxen – vorausgesetzt der Sitzsack ist hochwertig und für dich groß genug.

Neben der Mischung aus Komfort und Funktionalität, spielt das Design eine wichtige Rolle. Zwar müssen Couch oder Sessel nicht unbequemer sein, im Vergleich zum Sitzsack wirkt beides jedoch ziemlich öde. Dein Raum gewinnt gleich ein ganz anderes Lebensgefühl, wenn die Sitzgelegenheiten nicht so starr sind. Er wirkt viel lebendiger. Hinzukommt, dass ein klassischer Sessel viel teurer als ein Sitzsack ist.

 

Die Vorteile von einem Sitzsack auf einem Blick:

 

  • Leicht zu transportieren
  • Platzsparend
  • Für jeden Raum geeignet (teilweise sogar outdoor)
  • Kinder lieben es
  • Günstiger als ein Sessel oder eine Couch

 

Darauf kommt es bei einem guten Sitzsack an:

 

Sitzsäcke sind sehr unterschiedlich. Der eine ist speziell für Kinder, der andere zählt zur Kategorie „Sitzsack XXL“. Wichtig ist, dass du dein passendes, hochwertiges Modell findest, ohne dabei zu tief in die Tasche zu greifen. Dies sind die wichtigsten Kaufkriterien:

 

  • Qualität

 

Du möchtest sicher lange und bequem sitzen können. Dazu ist es wichtig, dass das Außenmaterial hochwertig ist und ein ideales Verhältnis zwischen Innenraum und Menge der Styroporkugeln besteht. Ist dies nicht der Fall, fällst du in der Sitzposition ein und die Oberfläche nutzt sich ab. Halte dich an den beliebten Hersteller wie Fatboy, Lumaland, Smoothy oder Roomox.

 

  • Außentauglichkeit

 

Nicht jeder Sitzsack ist für draußen geeignet. Das Material muss wasser- und schmutzabweisend und möglichst sehr widerstandskräftig sein. Die Modelle von Fatboy erfüllen diese Kriterien.

 

  • Reinigung

 

Im Idealfall kann der Außenbezug leicht mit einem feuchten Lappen abgewaschen werden. Stoffe aus Baumwolle sind demnach nicht besonders gut geeignet, es sei denn, er lässt sich abnehmen und in die Waschmaschine stecken. Leder und Polyester sind hingegen kinderleicht abzuwaschen.

 

  • Die richtige Größe

 

Hier zählt vor allem, welche Größe für dich persönlich am besten ist. Das hängt von deiner Körpergröße und vom vorhandenen Platz ab. Wenn der Platz ausreichend ist, ist es empfehlenswert, einen Sitzsack XXL zu kaufen, da er niemals aus der Mode kommt und das Höchstmaß an Flexibilität bietet. Die Größe eines XXL Sitzsack beträgt etwa 140 x 180 cm.

 

Fazit

 

Sitzsäcke bieten dir praktischen Komfort. Sie sind super gut zu transportieren und geben überall eine stylische Figur ab. Vor allem Kinder lieben sie. Zudem eignen sie sich hervorragend als Geschenk – ganz besonders für solche, die bald eine neue Wohnung beziehen.

Unterm Strich sind Sitzsäcke eine günstige, abwechslungsreiche und praktische Sitzgelegenheit und damit „eigentlich“ viel besser als ein Sessel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.