Welche Person ein gedrungenes Schlaf- oder Kinderzimmer möblieren möchte, der wird ratz-fatz realisieren, dass man somit bei der Präferenz der Möbelstücke ideenreich sein muss um auskömmlichen Platz zu kreieren. Denn ob Winterkleidung, Bettwäsche, Bücher oder Kinderspielzeug, es gibt etliche Gedöns, die im Schlaf- oder Kinderzimmer ihren Bereich auftreiben müssen. Demnach wählen jede Menge Personen ein Bett mit Bettkasten um außerplanmäßigen Platz zu erzeugen, aber wer noch mehr zusätzlichen Raum braucht, der wird mit einem Stauraumbett die effizienteste Auswahl treffen. Denn ein Stauraumbett bietet nicht nur einen Bettkasten, sondern hat noch alternative Fächer und oft auch kleine Regale, sodass man unter Einsatz von einem Stauraumbett ausgesprochen viel Raum in seinem Schlafzimmer sparen kann. Für Bälger kann ein solches Lager des Weiteren ideal sein, da so sämtliche Spielsachen im Stauraum des Lager deponiert werden können und keineswegs mehr auf dem Fußboden herumliegen sollen.

Ein Stauraumbett schenkt jede Menge Vorzüge und wenige Nachteile

Der größte Benefit von einem Stauraumbett liegt fühlbar auf der Hand, denn dieses Bett bringt seinem Inhaber deutlich weiterführenden Platz, ohne damit mehr Platz als notwendig zu erschöpfen. Dank des Ruhelagers, welches zweifelsohne in denSchlafraum muss, mag so z. B. auf eine Kommode verzichtet werden. Speziell bei gedrungenen Zimmern, oder Kammern, die wegen Dachschrägen nur umständlich eingerichtet werden können bringt ein solches Lager einen klaren Nutzeffekt mit sich.…