Wer ein gedrungenes Schlaf- oder Kinderzimmer arrangieren möchte, der wird schlichtweg bemerken, dass man nun bei der Präferenz der Einrichtungsgegenstände erfinderisch sein muss um befriedigenden Platz zu entwickeln. Denn ob Winterkleidung, Bettzeug, Bücher oder Spielsachen, es gibt etliche Zeug, die im Schlaf- oder Kinderzimmer ihren Raum finden müssen. Also bestimmen jede Menge Menschen ein Bett mit Bettkasten um außerplanmäßigen Platz zu realisieren, aber wer noch vielmehr zusätzlichen Platz benötigt, jener wird mit einem Stauraumbett die sinnvollste Auswahl treffen. Denn ein Stauraumbett bietet nicht nur einen Bettkasten, sondern hat noch andere Fächer und oftmals auch gedrungene Regale, sodass einer unter Zuhilfenahme von einem Stauraumbett ausnehmend viel Raum in seinem Schlafgemach einsparen kann. Für Bälger kann ein solches Lager zudem perfekt sein, da so jegliche Spielwaren im Raum des Lager deponiert werden können und keineswegs mehr auf dem Boden herumliegen sollen.

Ein Stauraumbett schenkt vielerlei Vorteile und mickrige Nachteile

Der größte Vorteil von einem Stauraumbett liegt klar auf der Hand, denn dieses Bett bringt seinem Besitzer allerhand zusätzlichen Spielraum, ohne damit vielmehr Raum als notwendig zu verbrauchen. Dank des Ruhelagers, welches unter allen Umständen in die Schlafstube muss, mag so etwa auf eine Kommode verzichtet werden. Im Besonderen bei kleinen Räumen, oder Räumlichkeiten, die wegen Dachschrägen nur schwer möbliert werden können bringt ein solches Ruhelager einen deutlichen Vorzug mit sich.…